Günter Wagner
Diplom Informatiker (FH)
Vermessungsingenieur (FH)

Denzlinger Straße 9
79312 Emmendingen

Telefon: +49 7641 9621668

Telefax: +49 7641 915599

E-Mail:  info@wagner-it.de

Kontakt
A+ R A-

OpenStreetMap (OSM) ist ein freies Projekt mit dem Zweck, frei nutzbare Geodaten zu sammeln und für die Nutzung durch jedermann in einer Datenbank vorzuhalten (Open Data). Diese Daten ermöglichen es beispielsweise, detaillierte Landkarten zu erstellen, Spezialkarten abzuleiten oder Navigation zu betreiben. Einige solche Karten sind auf der OpenStreetMap-Startseite abrufbar.
Kern des Projekts ist eine Datenbank mit geographischen Daten, die unter einer freien Lizenz stehen, der Open Database License, und damit frei verwendet werden dürfen. Das ermöglicht die Nutzung in Druckerzeugnissen, Websites und Anwendungen wie Navigationssoftware, ohne durch restriktive Lizenzen beschränkt zu sein oder Entgelte zahlen zu müssen. Zur Datennutzung ist gemäß Lizenz die Nennung von OpenStreetMap als Datenquelle erforderlich.
(Quelle: Wikipedia)

OpenStreetMap Daten zum zum einen für Gebiete interessant, für die dem jeweilgien Nutzer keine amltichen Katasterdaten zu Verfügung stehen (z.Bsp. Nachbargemeinden). Ferner werden in OpenStreetMap Daten erfasst, die nicht Bestandteil der amtlichen Daten sind. Dies sind z.Bsp. Wege und Pfade. Seit der Umstellung auf das ALKIS-Format werden mit den amtlichen Daten keine Wege (und auch keine Fahrbahnränder und Böschungen) ausgegeben. Hier sind die OSM-Daten eine sinnvolle Ergänzung.

Wege werden im kommunalen GIS-Projekte für unterschiedliche Zwecke benötigt. So z.Bsp. im Rettungswesen, Forstbereich oder auch zur Wegeunterhaltung durch den örtlichen Bauhof. In dem nachfolgenden Beispiel wurden die amtlichen ALKIS-Daten mit Wege (orange dargestellt) und Pfade aus OpenStreetMap ergänzt.

OSM Wege

 

Grundsätzlich sind die OpenStreetMap-Daten evtl. nicht so genau wie die amtlichen Daten, dafür jedoch oft aktueller und detaillierter.